DIE KANARIEN

VON IVAN VLATKOVIC

Was wäre, wenn… zwei Brüder in einem engen Raum eingeschlossen wären. Von der Außenwelt abgeschnitten, auf unbestimmte Zeit, ohne alle Mittel der Zerstreuung? Leon und Clemens, beide am Anfang ihres jungen Erwachsenenlebens, finden sich zum erzwungenen Stillstand verdammt. In der völligen Reduktion sind sie auf sich selbst zurückgeworfen.
Die Zeit scheint sich schier zur Unendlichkeit zu denen und verrinnt mit dem nächsten Atemzug in rasender Geschwindigkeit.
Was bleibt, ist das Warten. Und das Spielen. Zum puren Zeitvertreib, zur Bekämpfung der gähnenden Leere, beginnen die Brüder ein einfaches Gedankenspiel. Was wäre, wenn… Dabei treten totgeschwiegene Vorwürfe und Konflikte an die Oberfläche und unverhoffte Emotionen wallen auf. Ein unverfängliches Spiel eröffnet Einblick in die Abgründe einer scheinbar normalen Familie. Allmählich verschwimmt die Grenze zwischen physischer Realität und der grenzenlosen Macht der Gedankenwelt. Zweifellos bestimmt unser Denken unser Sprechen, Handeln und unser Sein. Doch wo endet Phantasie und wann beginnt Halluzination? Und was wäre, wenn jeder Gedanke Wirklichkeit würde?




Fotos : Ayaz Beig (Mohammad Sadeqi)

Im Herz vom herzen Europas
Bekenntnisse zur einsamkeit 15

bühnen- und kostümbild für eine stückentwicklung der universität mozarteum salzburg 

von und mit Fabian Dott, Kathrin Herm, Mirjam Stängl, Mohammad Sadeqi, Nina Vasilchenko

Wofür steht salzburg? der fluss und die festung. der dom, mozart, der mirabellgarten und die festspiele. was verstehst du unter fremdheit? fremd ist der fremde nur in der fremde. weißt’, ich würd mich nicht irgendwo hinsetzen und sagen „leute, ich bin einsam.“ ich mein, bin ich nicht mehr. aber war ich auf alle fälle.

 

Frida Kahlo
Fotos : Ayaz Beig (Mohammad Sadeqi) . Nina Vasilchenko

 

Burka
Fotos : Ayaz Beig (Mohammad Sadeqi) . Nina Vasilchenko

Man o To

Nina Vasilchenko . Mohammad Sadeqi

Ich glaube dir nicht... 

Fotos von verschiedene Aufführungen / Nina Vasilchenko . Mohammad Sadeqi